Was sind eigentlich 5G Aktien?

Der Begriff 5G ist quasi in aller Munde, doch wofür steht das Kürzel eigentlich? Hierbei handelt es sich um die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie. In aller Welt bauen die Netzbetreiber darum ihre Netze den Anforderungen von 5G entsprechend aus.

Viele Mobilfreunde zeigen sich äußerst begeistert über die neue Technologie, denn sie verspricht nicht nur einen schnelleren, sondern auch einen absoluten störungsfreien Empfang. Genauso spannend ist die 5G Technologie aber natürlich auch für den Aktienmarkt, daher kursieren inzwischen auch schon sehr viele Geheimtipps für 5G Aktien.

Das alles verbirgt sich hinter 5G

Schon seit 2019 steht das 5G-Netz in einigen Bereichen zur Verfügung und sorgt dafür, dass das Telefonieren und Surfen in diesem Netz dem Nutzer deutliche Vorteile bringt.

Doch vordergründig geht es darum, die Datenübertragung zu beschleunigen. Hieran sind natürlich die Industrie und die Dienstleister interessiert, denn dank 5G können sie den stetig wachsenden Anforderungen bezüglich der Datengeschwindigkeit, Netzkapazität, Reaktionszeit und Datensicherheit endlich gerecht werden. Letztlich wird so auch das autonome Fahren tatsächlich denkbar.

In 5G sehen viele Analysten eine enorme Chance

Einige Analysten gehen davon aus, dass das Volumen auf dem globalen Markt für die 5G Technologie 5,53 Milliarden erreichen kann. Steigen soll es laut dieser Prognosen bis zum Jahr 2026 sogar bis auf 667,90 Milliarden US-Dollar.

Diese Prognosen basieren vor allem auf der Vielfältigkeit der 5G Technologie. Neben den klassischen Segmenten der Hard- und Software kann die 5G Technologie zudem für die Entstehung neuer Bereiche sorgen. Selbst Nischenmärkte soll sie über kurz oder lang erfassen können.

Gemeint sein könnte hier die Kommunikation zwischen Maschinen (mMTC), ebenso wie das autonome Fahren, das Monitoring ebenso wie das Tracking von Fahrzeugflotten. Auch die Themenfelder Virtual Reality und Augmented Reality können durch 5G noch einmal in neue Dimensionen aufsteigen. Das alles weckt das Interesse vieler Investoren. Vergessen werden sollten hier aber auch nicht die erstaunlichen Möglichkeiten, die 5G für den Gesundheitsmarkt mit sich bringt, hier muss man nur einmal kurz an die Telemedizin denken.

Was bedeutet 5G für den Aktienmarkt?

5G Aktien sind Wertpapiere von Unternehmen, die an der Entwicklung von 5G beteiligt sind. Diese Neuerungen können besonders für die Digitalisierung vieler wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bereiche wichtig sein.

Klar ist schon jetzt, dass die 5G Technologie eine enorme Vielzahl an Möglichkeiten bietet. Aus diesem Grund gibt es gleich auch eine ganze Vielzahl vollkommen unterschiedlicher Unternehmen und Branchen, die sowohl vom Netzausbau als von dieser Technologie selber profitieren. Dazu gehörten auch Digitalwährungen, wie z.B. der Bitcoin.

Für die Anleger bedeutet das wiederum eine große Auswahl an 5G Aktien. Zu den Klassikern gehören hier natürlich die Aktien von den Chip Herstellern und den Netzwerkinfrastruktur-Anbietern. Gleichzeitig sitzen hier natürlich auch die Mobilfunkanbieter ebenso wie die Smartphone Hersteller, die den neuen Standard anbieten, mit im Boot. Auch Immobilienfirmen mit Standorten für 5G Antennen gehören zu den Profiteuren.

Diese Aktien könnte dank 5G punkten

Die Liste ist lang; im Folgenden sollen einige 5G-Aktien näher beleuchtet werden.

Qualcomm

Qualcomm ein Halbleiterproduzent mit Sitz in Kalifornien und die weltweit führende Kraft in Sachen Innovation des Mobilfunkbereiches, ebenso wie bei der Entwicklung, Einführung und Erweiterung von 5G. Es wird erwartet, dass Apple in ihre iPhone-Palette die 5G-Modems von Qualcomm einführt, nachdem die beiden Unternehmen ihren jahrelangen Rechtsstreit bezüglich der Patente beilegen konnten.

Darüber hinaus wurden auch gleichzeitig die Patentstreitigkeiten mit Smartphone-Hersteller Huawei beigelegt. Zudem hat Qualcomm angekündigt, die 5G Technologie darüber hinaus auch für günstigere Smartphones anzubieten. Für Nutzer sind 5G fähige Smartphones in jedem Fall ein echter Kaufanreiz.

Nokia

Der aus Finnland stammende Netzausrüster darf sich über Kunden auf der ganzen Welt freuen. Durch den neuen 5G Standard erwarten die Finnen weiterhin ein erfolgreiches und gewinnbringendes Geschäft. Hinter Huawei und Cisco ist Nokia die Nummer 3 auf dem Gesamtmarkt der Netzwerkausrüster. Die Streitigkeiten zwischen den USA und China bezüglich Huawei könnten dazu führen, dass die Finnen zusätzlich profitieren.

Ericsson

Der schwedische Netzwerkausrüster bezeichnet sich selbst als führend bei 5G, denn immerhin verweist das Unternehmen auf 99 kommerzielle 5G-Vereinbarungen oder Verträge mit einzelnen Betreibern weltweit. Bereits 55 Netzwerke sind in Betrieb. Zudem werden die Schweden zukünftig auch noch zusätzliche Mobilfunk-Standorte der Deutschen Telekom mit 5G aufrüsten. Aktuell ist Ericsson noch von den hohen Vorleistungen für den Netzbau in seiner Bilanz belastet.

Verizon

Nach dem Börsengang ist das US-amerikanische Unternehmen das wertvollste Telekommunikationsunternehmen der Welt. Bei allen Innovationen für den Einsatz von 5G und Edge Computing kooperieren Verizon Business und der traditionsreiche IT-Konzern IBM.

Deutsche Telekom

Nach eigenen Angaben hat die Deutsche Telekom die größte 5G-Initiative Deutschlands gestartet. So soll bereits bald die Hälfte der deutschen Bevölkerung von 5G profitieren. Zwar kostet dieser Netzausbau das Unternehmen Milliarden, doch man erwartete hier ein deutlich wachsendes Geschäft.

ETFs als Alternative

Es ist nicht zwingend notwendig, sich ausschließlich für 5G Aktien zu entscheiden, eine sehr gute Alternative sind auch ETFs. Ein entsprechender Fonds setzt sich so zusammen, dass hier ausschließlich Aktien von Unternehmen enthalten sind, die entweder direkt oder indirekt von der 5G Technologie profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.